5 €

10 €

Wunschbetrag


Fantastisch, dafür können wir einen ganzen caretogo Beutel zusammen stellen und eine Person glücklich machen. Dankeschön!

Vielen Dank! Dafür können gleich zwei Bedürftige mit Gesundheits- und Hygieneprodukten versorgt werden. 

Du möchtest lieber selbst entscheiden wieviel genau du spendest? Gar kein Problem, wir freuen uns sehr über jede Unterstützung!


Doch noch nicht ganz überzeugt?

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unserem Projekt:

Was genau befindet sich in den caretogo Beuteln?

Wir haben in Gesprächen mit anderen freiwilligen Helfern, Obdachlosen und durch eigene Recherche (z.B. in Bedarfslisten anderer Hilfseinrichtungen) eine Liste mit benötigten Produkten aus dem Hygiene- Gesundheitsbereich für Obdachlose zusammen getragen. Diese haben wir auf die wichtigsten Dinge eingegrenzt: Zahnpasta, Zahnbürste (zum Zusammenklappen), Handdesinfektionsmittel, Pflaster, Shampoo/Duschbad (2 in 1), Deodorant und Taschentücher. Diese Produkte finden sich grundsätzlich in jedem caretogo Beutel. Wenn wir das Glück haben Sachspenden von Firmen zu erhalten, kommen zusätzlich aber noch weitere Dinge hinzu wie z.B. Verbandmaterial. 

Sind schon fertig zusammengestellte Beutel überhaupt sinnvoll - schließlich benötigt doch nicht jeder Obdachloser die gleichen Dinge?

Da wir uns auf die Basics begrenzt haben, gibt es nur wenige Fälle, dass ein Produkt nicht benötigt wird. Aber falls es doch passiert, ist das kein Problem, da wir die Beutel direkt an die Obdachlosen verteilen und so ggf. Produkte heraus nehmen oder umverteilen können. 

Ist ein caretogo Beutel so etwas wie ein Erste-Hilfe-Koffer?

Im Beutel befinden sich zwar Pflaster und Verbandmaterial, aber er soll und kann keinesfalls eine medizinische Versorgung ersetzen. Bei ernsthaften gesundheitlichen Problemen sollte ein Arzt aufgesucht werden. Adressen von ehrenamtlichen Einrichtungen und Ärzten in Berlin sind auf der Rückseite unseres Beutels zu finden. 

Wollen Obdachlose überhaupt Hygiene- oder Gesundheitsprodukte haben? 

Hier muss dringend beachtet werden, dass es verschiedene Menschen, also auch verschiedene Obdachlose gibt. Sicher gibt es auch obdachlose Personen, die kein Interesse an einem caretogo Beutel haben, aus unterschiedlichen Gründen. Aber gewöhnlich besteht großer Bedarf und wir haben positive Rückmeldungen bekommen.

Wie finanziert ihr die Beutel?

Hauptsächlich dank eurer Spenden, aber zum Teil bekommen wir auch kleine Sachspenden von Firmen z.B. werden die Sticker auf den Beuteln ehrenamtlich von einem Drucker bereit gestellt.